Rezepte: Lassen Sie sich inspirieren

 

Für unsere Bio GV-Produkte finden sie hier regelmäßig neue Rezeptvorschläge zum Einsatz in Ihrer Küche! Die leckeren und ausgefallenen Rezepte sind sehr gut für die Praxisanforderungen von Großküchen geeignet, da sie schnell und einfach zuzubereiten und gut zu handhaben sind.

 

 

 

Johannisbeer-Schlupfkuchen

Zutaten für circa 20 Portionen

Vollkornmehl 600 g, TK-Johannisbeeren (rot & schwarz) 600 g, TK-Vollei 540 g, Butter 375 g, Zucker 375 g, Milch 100 ml, Mandelblättchen circa 150 g, Backpulver 10 g, Puderzucker

 

Zubereitung

Butter und Zucker schaumig schlagen, nach und nach das TK-Vollei mit der Milch unterrühren. Das Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Den Konvektomat auf 180°C vorheizen. Den Teig auf ein gefettetes Blech streichen, die gefrorenen Johannisbeeren großzügig auf dem Teig verteilen, mit Mandelblättchen bestreuen und etwa 20-25 Min backen. Den Kuchen erkalten lassen, mit Puderzucker bestäuben und beispielsweise mit Vanilleeis servieren.

 

Wareneinsatz pro Portion ca. 0,63 €

Rindergulasch mit Rotkohl und Kartoffeln

Zutaten für 10 Portionen

1,2 kg TK Bioland Rindergulasch, 1,9 kg TK Rotkohl Feinschnitt, 750 g Kartoffeln, 300 g Apfelwürfel, 200 g TK Zwiebel Würfel rot 6 x 6 mm, 135 ml Apfelessig, 100 g Tomatenmark, 75 ml Rapsöl, 5 EL Dinkelmehl, Gewürze (Thymian, Tomatenmark, Wacholderbeeren, Nelke, Lorbeerblätter, Muskatnuss, Kardamom, Pfeffer, Salz)

 

Zubereitung

40 ml Öl in einer Pfanne erwärmen, das Fleisch hinzugeben und goldbraun anbraten. Dabei ständig rühren. Die Hälfte der Zwiebelwürfel zusammen mit Thymian und Tomatenmark anbraten, bis das Mark braun ist. Mit 300 ml Wasser ablöschen und die Gewürze hinzugeben. Das Gulasch 45 Min köcheln lassen. Das Mehl mit etwas Wasser nach Garzeitende in die Soße einrühren. Das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kartoffeln schälen und bissfest garen. 

Den Rest der Zwiebelwürfel in einem Topf mit den verbleibenden 35 ml Öl andünsten, den Rotkohl Feinschnitt und die Apfelwürfel samt Gewürzen hinzugeben. Mit 100 ml Wasser ablöschen, den Apfelessig hinzugeben und das Kraut bei 30 Min bei mittlerer Hitze garen. Den Kohl mit Essig, Pfeffer und Salz abschmecken und zum Gulasch und den Kartoffeln servieren. 

 

Wareneinsatz pro Portion ca. 2,35 €

Quitten-Chutney

1Kg TK Quitten 10 mm, 300g TK Hokkaido-Kürbis 10 mm, 150 g TK Zwiebel Würfel rot 6 mm, 1 TL TK Paprika Würfel rot scharf 3 mm, 1 EL TK Ingwer Würfel 3-4 mm, 1 Kg Gelierzucker, 2 Stangen Zimt, 2 Sternanis, 2 EL Salz, 150 ml Apfelessig, 250 ml Apfelsaft

 

Zubereitung

Quittenwürfel, Kürbiswürfel und rote Zwiebelwürfel mit der scharfen Paprika, dem Salz und den Gewürzen mischen. Zusammen mit Apfelessig und Apfelsaft langsam aufkochen lassen und das Geliermittel hinzugeben. 15 Minuten köcheln lassen, bis Hokkaido und Quitte weich sind. Heiß in sterile Gläschen füllen und erkalten lassen.

 

Wareneinsatz pro Portion ca. 0,21 € pro 100 ml

Gazpacho mit Bio-Beete

Zutaten für 10 Portionen

800 g Tomatenstücke, 1 kg Rote Beete, 400 g Gurkenwürfel, 400 g Paprikawürfel rot, 400 g Zwiebeln, 350 ml Gemüsefond, 40 ml Limettensaft, Salz und Pfeffer, Kardamom, Kreuzkümmel und Minze nach Bedarf

 

Zubereitung

Den Gemüsefond mit Tomatenstücke, Rote Beete, Gurke, Paprika und Zwiebeln in einem hohen Gefäß pürieren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken, würzen und mindestens 3 – 4 Stunden kaltstellen. In einer Schüssel mit Minzblättchen anrichten und mit Toastbrotscheiben servieren. 

 

Wareneinsatz pro Portion ca. 0,99 €

Süßkartoffel- Sticks mit Joghurt-Dip

 

Zutaten für 10 Portionen 

1 Kg Süßkartoffel-Chunks, 600 g gekochte Kichererbsen, 500 g  rote Zwiebeln halbiert, 10 Thymianstengel, 900 g Jogurt, 130 ml Olivenöl, 60 ml Zitronensaft, Zitronenzesten nach Gusto, Minze, Salz und Pfeffer

750-800 g Steckrübenwürfel, 500 g Möhrenscheiben, 400-500 g Kichererbsen, 200 g Paprikastreifen, 100 g Zwiebelwürfel, 700 ml Kokosmilch, 600 g Langkornreis, etwas Sonnenblumenöl zum Anbraten, 50g Ingwerwürfel, 4 EL Currypulver, Chili, Salz und Pfeffer nach Bedarf, Korianderblätter oder Petersilie zum Garnieren

 

Zubereitung

Süßkartoffel-Chunks, gekochte Kichererbsen und rote, halbierte Zwiebeln in eine große Schüssel geben. Mit Öl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian drüber geben. Gut mischen und auf dem Backblech verteilen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.

Joghurt mit Zitronensaft, Zitronenzesten, Salz und Minzblättern abschmecken. 

Süßkartoffelchunks mit Joghurt-Dip anrichten und servieren.  

 

Wareneinsatz pro Portion: 1 €

Spinatspätzle an Pfifferlingen

Zutaten für 10 Portionen

1 Kg Spinatpätzle, 700 g Pfifferlinge, 360 g Porreeringe, 400 g Bergkäse, 130 ml Pflanzenöl, 10 Stengel Petersilie, Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

Spinatspätzle in reichlich Wasser aufkochen lassen. Pfifferlinge und Porreeringe in der Pfanne mit etwas Öl anbraten. Spinatspätzle aufkochen, in die Pfanne geben und bei geringer Hitze mitbraten. Geriebenen Bergkäse unterheben. 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Auf einem Teller mit Petersilie und geriebenem Bergkäse anrichten. 

 

Wareneinsatz pro Portion ca. 0,90 € 

Ricotta-Artischocken-Farfalle

Zutaten für 10 Portionen

1250 g Farfalle, 470 g Artischocken, 350 g Ricotta, 150 g Salat, 30 g Cocktailtomaten, 20 g Knoblauch,  Pfeffer und Salz nach Belieben 

 

 

 

Zubereitung

Die Farfalle bissfest kochen. Artischockenstücke zerkleinern und mit Knoblauch in etwas Bratöl anbraten. Cocktailscheiben hinzugeben und mit Salz abschmecken. Nach leichtem Braten die Farfalle hinzugeben. Ricotta unterheben und bei Bedarf mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Das Nudelgericht auf einem Salatbett anrichten und mit frischen Cocktailtomaten garnieren.

 

Wareneinsatz pro Portion ca. 0,99 €

Milde Steckrübensuppe

Zutaten für 10 Portionen (ergibt ca. 200 ml pro Portion)

600 g Steckrübenwürfel, 250 g Möhrenscheiben, 50 g Zwiebelwürfel,1000 ml Gemüsebrühe, 200 ml Sahne, 2 EL Sonnenblumenöl, Muskatnuss, Salz, Pfeffer1-2 Brotscheiben. Als Vorspeise oder Beilage geeignet.

 

 

Zubereitung

Zwiebelwürfel, Steckrübenwürfel und Möhrenscheiben ca. 5 Minuten in einem Topf mit Sonnenblumenöl andünsten. Gemüsebrühe hinzugießen und für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Danach fein pürieren. Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mit 1-2 Brotscheiben servieren.

 

Wareneinsatz pro Portion: ca. 25 Cent.

 

 

Linguine in Avocado-Sauce

Zutaten für 10 Portionen (ca. 300 g pro Portion)

1250 g Spaghetti, 550 g TK-Avocado-Püree, 100 ml Zitronensaft, 600 g Tomaten,

15 g Knoblauch (ca. 5 Zehen), 300 g Petersilie, 300 g Naturjoghurt, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

 

Zubereitung

Avocado-Püree auftauen lassen und mit Zitronensaft beträufeln. Mit Tomatenwürfeln, fein gehacktem Knoblauch und Naturjoghurt vermischen. Spaghetti bissfest garen. In einem Topf die Sauce erwärmen ohne sie zum Kochen zu bringen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken. Spaghetti mit der Sauce vermischen und mit Petersilie garnieren.

 

Wareneinsatz pro Portion: ca. 1,05 €

Bio Avocado Brownies - köstlich schokoladig

Zutaten für 10 Portionen

250g Bio TK-Avocado Püree, 200g Zartbitter-Schokolade, 240g TK-Vollei (4 Eier), 1 Päckchen Vanille-Zucker, 150g Rohrohrzucker, 100g gemahlene Mandelkerne, 60g Kakaopulver, 1/2TL Backpulver

 

Zubereitung

Schokolade grob hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Avocado Püree mit Vollei, Zucker und Vanille-Zucker vermischen. Schokolade unterrühren. Mandeln, Kakao und Backpulver mischen und unterrühren.
Boden einer quadratischen Springform (ca. 24 x 24 cm) mit Backpapier auslegen. Teig einfüllen und glatt streichen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft) 20–25 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen, in Stücke schneiden und vor dem Servieren mit Kakao bestäuben.

 

Nachgebacken von Enya Ehrhard, unserer Mitarbeiterin aus der Produktentwicklung.

Wareneinsatz Portion (Kuchen): ca. 0,52 €

Saftiger Bio Hamburger

Zutaten für 10 Portionen

10 TK Rindfleisch Patties, 10 TK Hamburger Brötchen, 200-300g Soßen (Ketchup, Senf oder hausgemachte Soßen) nach Bedarf, 2 Zwiebeln, 2 große Fleischtomaten, 10-20 Salatblätter

 

 

Zubereitung

In der Pfanne: Das tiefgefrorene Burger-Patty ohne Öl mit der perforierten Seite nach unten in einer heißen Pfanne für ca. 4 Minuten braten, wenden und von der anderen Seite ca. 3 Minuten braten. Bitte nur einmal wenden, so bleibt der Burger herrlich saftig.

Im Konvektomat: Das Gerät auf 210°C (trockene Hitze) vorheizen, gefrorene Ware aus der Verpackung nehmen und mit der perforierten Seite nach oben gleichmäßig auf einem Kochblech verteilen.

Für eine gleichmäßige Bräunung sollten die einzelnen Burger flach (nicht geschichtet) liegen. Dauer: ca. 12-14 min (je nach gewünschtem Bräunungsgrad und Gerätetyp).

 

Die Hamburger-Brötchen durchschneiden und die untere Hälfte mit einem Salatblatt und Soße belegen. Das Patty darübergeben und nach Belieben mit Zwiebel, Tomatenscheiben und Soße garnieren.

 

Ideal auch als Streetfood geeignet!

Wareneinsatz pro Portion: ca. 1,99 €

 

Weitere Burger Kreationen

Kichererbsen-Salat to go

Zutaten für 10 Portionen

500g TK-Kichererbsen, 500g Joghurt natur, 400g Gurke, ca. 250g getrocknete Tomaten, Pinienkerne 30g, ca.20 Minze-Blättchen (1 kl. Bund), Salz, Pfeffer, Zitrone, evtl. Knoblauch
 

Zubereitung

Kichererbsen kurz blanchieren. Gurke waschen und samt Schale fein reiben.

 

Minze-Blätter von den Stielen zupfen, fein hacken und in einer Schüssel mit Joghurt, Salz, etwas Zitrone und etwas Pfeffer vermengen. Wer möchte fügt der Joghurt-Mischung eine kleine gepresste Knoblauchzehe bei.


Getrocknete Tomaten in kleine Stücke schneiden.


Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Pinienkerne kurz goldbraun rösten.


In ein verschließbares Einmachglas zunächst die Tomatenstücke, dann die Kichererbsen, den Gurkenabrieb und zuletzt den Minze-Joghurt schichten. Mit Pinienkernen garnieren.


Wareneinsatz pro Portion: € 0,69

Veganer Genuss – Mediterranes Kartoffelpüree

Zutaten für 10 Portionen

1Kg TK-Kartoffelpüree Pellets, 400 ml Wasser oder Milch (Soja-, Reismilch),
10 EL Olivenöl, ca. 5 EL Zitronensaft, 5 EL gehackte Petersilie (oder Kräuter nach Wahl), eine Prise Muskat, Salz und Peffer nach Bedarf, ein paar rote Zwiebelringe zum Garnieren

 

 

Zubereitung

Im Topf:

1Kg tiefgefrorene Püree Pellets mit 400ml Wasser oder Milch, Salz und etwas Pfeffer in einem Topf bei geschlossenem Deckel ca. 10-12 Minuten erhitzen, regelmäßig umrühren. Dabei das Olivenöl unterrühren und zum Schluss Zitronensaft und gehackte Kräuter hinzugeben.

Im Konvektomat:

Konvektomat auf 160° vorheitzen. Kartoffelpüree Pellets, Wasser, Salz ,Pfeffer und Olivenöl in einem hitzebeständigen Behältnis mit Deckel 30-35 Min erhitzen. Nach der Hälfte der Zeit umrühren und am Schluss mit Zitronensaft und Kräutern abschmecken.

Zum Garnieren:

Die Zwiebelringe in etwas Pflanzenöl dünsten und auf das Püree geben.

 

Als Hauptgericht oder Beilage geeignet. Ideal auch als Streetfood!

 

Wareneinsatz pro Portion: ca. 1,36 €

Veganer Genuss – Süßkartoffel-Chunks mit Avocado-Mayonnaise Dip und Mango Chutney

Zutaten für 1 Portion

300g TK-Süßkartoffel Chunks, 1 Prise Schwarzer Pfeffer, 1 Prise Salz, 50g Avocado Püree, 20g Mayonnaise/vegane Mayonnaise, etwas Zitronensaft, fein geriebene Schale einer Zitrone

 

Zubereitung

1. Die noch tiefgefrorenen Süßkartoffel Chunks goldbraun frittieren und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Avocado Püree mit Zitronensaft beträufeln und auftauen lassen. Dannach fein abgeriebene Zitronenschale und Mayonnaise unter das Püree heben.

Nach Belieben mit Mango Chutney servieren.

 

Ideal auch als Streetfood geeignet!

 

Wareneinsatz pro Portion: ca.1,62 €